Realisierungswettbewerb Studentenwohnanlage Erlangen

Anerkennung
Juni 2013

Freiraumplanung: lab
Hochbau: Hirner+Riehl Architekten

Der Entwurf, der sich als „Studentenstadt“ bezeichnet, ist geprägt durch die Aufnahme von Bestandsrichtungen und das Weiterbauen der Grundrissstruktur der bestehenden Studentenwohnheime. Der neue Begriff „Stadt“ wird durch Verdichtung der fünf neuen Wohnblöcke umgesetzt. Der dabei entstehende Teppich bildet eine im Grundriss homogene Situation.
Realisierungswettbewerb Studentenwohnanlage Erlangen